Top-Daten 2022

Historische Jahrestage erinnern an die Mitglieder der Hall of Fame des deutschen Sports und ihre Erfolge. Eine Einladung, mehr über diese herausragenden Persönlichkeiten zu erfahren. Ihre Biografien, geschrieben von herausragenden Journalist:innen und Wegbegleiter:innen, sind ein besonderes Lesevergnügen.

01. Januar 2022 - Georg Thoma

1. Januar 1962: Vor 60 Jahren schafft Georg Thoma die Sensation und gewinnt als Nordischer Kombinierer das Neujahrsspringen der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen.

Zum Profil
06. Januar 2022 - Sven Hannawald

6. Januar 2002: Vor 20 Jahren gewinnt Skispringer Sven Hannawald das vierte Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen. Damit siegt er als Erster bei allen vier Wettbewerben der Tournee.

Zum Profil
13. Januar 2022 - Josef Neckermann

13. Januar 1992: Vor 30 Jahren stirbt in Dreieich Josef Neckermann, einst als Sporthilfe-Vorsitzender von 1967 bis Ende 1988 einer der fleißigsten Spendensammler für den Sport („Bettler der Nation“) und zweimaliger Olympiasieger mit der deutschen Dressurmannschaft (1964/1968).

Zum Profil
22. Januar 2022 - Walter Röhrl

22. Januar 1982: Vor 40 Jahren siegt Walter Röhrl, das „Genie des Rallyesports“, in einem Opel Ascona und mit Co-Pilot Christian Geistdörfer bei der 50. Auflage der Rallye Monte Carlo, einer der prestigeträchtigsten Autosportveranstaltungen der Welt.

Zum Profil
23. Januar 2022 - Willy Bogner

23. Januar 1942: Vor 80 Jahren wird in München Willy Bogner geboren, das vielseitige Ski-Ass, Unternehmer sowie Produzent, Regisseur und Kameramann von Skifilmen.

Zum Profil
28. Januar 2022 - Hans-Jürgen Bäumler

28. Januar 1942: Vor 80 Jahren wird in Dachau Hans-Jürgen Bäumler geboren. Er bildet in den 1960er Jahren zusammen mit Marika Kilius das deutsche „Traumpaar“ im Eiskunstlauf.

Zum Profil
31. Januar 2022 - Frank Wieneke

31. Januar 1962: Vor 60 Jahren wird in Hannover Frank Wieneke geboren. 1984 in Los Angeles macht ihn sein überraschender Olympiasieg zum Aushängeschild der westdeutschen Judosportler. 24 Jahre später führt er in Peking Ole Bischof als Trainer zum Olympiasieg.

Zum Profil
05. Februar 2022 - Dr. Erhard Keller

5. Februar 1972: Vor 50 Jahren wiederholt Eisschnellläufer Dr. Erhard Keller bei den Olympischen Winterspielen in Sapporo auf seiner Spezialstrecke über 500 Meter als erster deutscher Wintersportler einen Olympiasieg.

Zum Profil
09. Februar 2022 - Gunda Niemann-Stirnemann

9. Februar 1992: Vor 30 Jahren gewinnt Eisschnellläuferin Gunda Niemann-Stirnemann in Albertville über 3.000 Meter ihre erste von insgesamt drei olympischen Goldmedaillen. Es ist das erste Olympia-Gold für die deutsche Mannschaft nach der Wiedervereinigung.

Zum Profil
10. Februar 2022 - Georg Hackl

10. Februar 1992: Vor 30 Jahren wird Georg Hackl in Albertville zum ersten Mal Olympiasieger im Rennrodeln.

Zum Profil
13. Februar 2022 - Gustav Jaenecke

13. Februar 1932: Vor 90 Jahren gewinnt Gustav Jaenecke mit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen in Lake Placid.

Zum Profil
14. Februar 2022 - Heide Ecker-Rosendahl

14. Februar 1947: Vor 75 Jahren wird in Hückeswagen Heide Ecker-Rosendahl geboren, das „Gesicht“ der Olympischen Spiele 1972 in München als Siegerin im Weitsprung und Schlussläuferin der westdeutschen 4x100-Meter-Sprintstaffel, die die favorisierte DDR-Staffel bezwingt.

Zum Profil
17. Februar 2022 - Prof. Dr. Karin Büttner-Janz

17. Februar 1952: Vor 70 Jahren wird in Hartmannsdorf Prof. Dr. Karin Büttner-Janz geboren, die „Turnerin des Jahrhunderts“ und zweimalige Olympiasiegerin der Spiele 1972 in München.

Zum Profil
18. Februar 2022 - Uschi Disl

18. Februar 2002: Vor 20 Jahren wird Biathlon-Star Uschi Disl in Salt Lake City zusammen mit Katrin Apel, Andrea Henkel und Kati Wilhelm Olympiasiegerin mit der 4x7,5-km-Staffel.

Zum Profil
18. Februar 2022 - Sven Hannawald

18. Februar 2002: Vor 20 Jahren wird Skispringer Sven Hannawald mit der deutschen Mannschaft bei den Spielen in Salt Lake City Olympiasieger im Teamwettbewerb.

Zum Profil
19. Februar 2022 - Antje Harvey

19. Februar 1992: Vor 30 Jahren gewinnt Antje Harvey, geborene Misersky, bei der olympischen Premiere der Biathlonwettbewerbe der Frauen in Albertville Olympia-Gold über 15 km und krönt sich damit zur ersten deutschen Olympiasiegerin im Biathlon.

Zum Profil
25. Februar 2022 - Birgit Fischer

25. Februar 1962: Vor 60 Jahren wird in Brandenburg an der Havel Birgit Fischer geboren. Die Kanutin ist die erfolgreichste deutsche Olympionikin, gewinnt bei sechs Spielen zwischen 1980 und 2004 im Kajak acht Goldmedaillen.

Zum Profil
25. Februar 2022 - Dr. Helmut Recknagel

25. Februar 1962: Vor 60 Jahren wird Skisprunglegende Dr. Helmut Recknagel in Zakopane/Polen Weltmeister auf der Großschanze und in jenem Jahr in der DDR zum „Sportler des Jahres“ gewählt.

Zum Profil
04. März 2022 - Dr. Erhard Keller

4. März 1972: Vor 50 Jahren erreicht Eisschnellläufer Dr. Erhard Keller in Inzell drei Weltrekorde – über 500 Meter (38,0 Sekunden), 1000 Meter (1:18,5 Minuten) und im Sprintvierkampf. Damit beendet der zweimalige Olympiasieger seine Amateurlaufbahn.

Zum Profil
07. März 2022 - Hilde Gerg

7. März 2002: Vor 20 Jahren gewinnt Hilde Gerg, die „wilde Hilde“, nach Platz drei in Altenmarkt/Österreich den Gesamt-Weltcup im Super-G.

Zum Profil
07. März 2022 - Verena Bentele

7. bis 16. März 2002: Vor 20 Jahren gewinnt Verena Bentele, die „blinde Biathlon-Königin“, bei den Paralympics in Salt Lake City viermal Gold: im Biathlon über 7,5 Kilometer, im Skilanglauf über 5 Kilometer im klassischen Stil sowie über 10 und 15 Kilometer im freien Stil. Auch Monoskifahrer Martin Braxenthaler und Ski-alpin-Kollege Gerd Schönfelder kehren mit vier Goldmedaillen aus Salt Lake City zurück, sie gewinnen die Wettbewerbe ihrer Klassen in Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und Slalom.

Zum Profil
11. März 2022 - Martin Braxenthaler

11. März 1972: Vor 50 Jahren wird in Traunstein Martin Braxenthaler geboren, mit zehn Goldmedaillen bei Winter-Paralympics der beste Monoskifahrer Deutschlands und einer der erfolgreichsten Behindertensportler weltweit.

Zum Profil
11. März 2022 - Willy Kuhweide

11. März 1972: Vor 50 Jahren gewinnt Segelsportlegende Willy Kuhweide seinen vierten WM-Titel. Nach drei Titeln im Finn-Dinghy siegt der Olympiasieger von 1964 in Puerto Azul/Venezuela zusammen mit Karsten Meyer in der Starboot-Klasse.

Zum Profil
22. März 2022 - Uschi Disl

22. März 1992: Vor 30 Jahren gewinnt Biathlon-Star Uschi Disl mit der deutschen Mannschaft im russischen Nowosibirsk den ersten ihrer insgesamt acht WM-Titel.

Zum Profil
28. März 2022 - Sepp Herberger

28. März 1897: Vor 125 Jahren wird in Mannheim-Waldhof Sepp Herberger geboren, als Bundestrainer der Fußball-Nationalmannschaft 1954 der „Vater des Wunders von Bern“ beim ersten deutschen WM-Titel.

Zum Profil
29. März 2022 - Gerd Schönfelder

29. März 1992: Vor 30 Jahren gewinnt Ski-alpin-Ass Gerd Schönfelder bei den Spielen in Albertville in der Abfahrt die erste seiner insgesamt 16 paralympischen Goldmedaillen. In Albertville siegt er auch im Super-G und im Riesenslalom.

Zum Profil
07. April 2022 - Eberhard Schöler

7. April 1962: Vor 60 Jahren gewinnt Tischtennis-„Pokerface“ Eberhard Schöler eine Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in West-Berlin. Hans Wilhelm Gäb, später als Funktionär „das moralische Gewissen des deutschen Sports“, scheidet nach drei Vorrundensiegen in der vierten Runde gegen den späteren Titelgewinner Hans Alsér aus Schweden aus, dem Schöler im Halbfinale unterliegt.

Zum Profil
16. April 2022 - Andreas Dittmer

16. April 1972: Vor 50 Jahren wird in Neustrelitz Andreas Dittmer geboren, der ab Mitte der 1990er Jahre das internationale Geschehen im Kanu-Rennsport dominiert, darunter drei Olympiasiege, acht WM-Titel und der viermalige Gewinn des Gesamtweltcups.

Zum Profil
01. Mai 2022 - Uwe Seeler

1. Mai 1972: Vor 50 Jahren endet die Karriere von Fußballidol Uwe Seeler mit dem Abschiedsspiel seines Hamburger SV gegen eine Weltauswahl.

Zum Profil
10. Mai 2022 - Katja Seizinger

10. Mai 1972: Vor 50 Jahren wird in Datteln Katja Seizinger geboren, als dreimalige Olympiasiegerin und Weltmeisterin eine der erfolgreichsten alpinen Skirennfahrerinnen in der Geschichte des Deutschen Skiverbandes.

Zum Profil
03. Juni 2022 - Gerd Müller

3. Juni 1972: Vor 50 Jahren erzielt Fußballer Gerd Müller, der „Bomber der Nation“, beim Bundesligaspiel des FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt (6:3) in der 79. Spielminute sein 40. Saisontor. Eine Rekordmarke, die 49 Jahre Bestand haben und erst in der Saison 2020/21 von Robert Lewandowski um ein Tor überboten wird.

Zum Profil
10. Juni 2022 - Rudolf Caracciola

10. Juni 1922: Vor 100 Jahren bestreitet Rudolf Caracciola auf der Berliner Avus sein erstes Autorennen. In den 1930er Jahren ist er als dreifacher Europameister – mit dem Gewinn der heutigen Formel 1 gleichzusetzen – einer der besten Piloten der Welt und erfolgreichster deutscher Rennfahrer.

Zum Profil
12. Juni 2022 - Cornelia Hanisch

12. Juni 1952: Vor 70 Jahren wird in Frankfurt am Main Cornelia Hanisch geboren, zu Beginn der 1980er Jahre die erfolgreichste und populärste deutsche Fechterin. Die Florett-Spezialistin wird dreimal Einzel-Weltmeisterin und holt 1984 mit der Mannschaft in Los Angeles Olympia-Gold.

Zum Profil
15. Juni 2022 - Bernhard Kempa

15. Juni 1952: Vor 70 Jahren wird Bernhard Kempa, „Monsieur Handball“, Weltmeister im Feldhandball. Die deutsche Mannschaft besiegt in Zürich im Finale Schweden mit 19:8.

Zum Profil
16. Juni 2022 - Fritz Walter

17. Juni 2002: Vor 20 Jahren stirbt in Enkenbach-Alsenborn Fritz Walter, Kapitän der Fußball-Weltmeister von 1954 und erster Ehrenspielführer der Fußball-Nationalmannschaft.

Zum Profil
18. Juni 2022 - Franz Beckenbauer

18. Juni 1972: Vor 50 Jahren werden Franz Beckenbauer, Sepp Maier, Günter Netzer und Gerd Müller mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Brüssel durch ein 3:0 im Finale gegen die Sowjetunion Europameister. Trainer der Mannschaft ist Helmut Schön.

Zum Profil
21. Juni 2022 - Max Schmeling

21. Juni 1932: Vor 90 Jahren unterliegt Max Schmeling, erster und einziger deutscher Boxweltmeister aller Klassen, im WM-Kampf in New York nach Punkten und 15 Runden dem US-Amerikaner Jack Sharkey, gegen den er zwei Jahre zuvor den Titel gewonnen hatte.

Zum Profil
04. Juli 2022 - Steffi Graf

4. Juli 1992: Vor 30 Jahren gewinnt Steffi Graf, „Deutschlands Tennis-Liebling“, zum vierten von insgesamt sieben Mal das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon nach einem 6:2, 6:1 im Finale gegen die Serbin Monica Seles.

Zum Profil
04. Juli 2022 - Michael Stich

4. Juli 1997: Vor 25 Jahren verliert Michael Stich das Halbfinale des Tennis-Grand-Slam-Turniers von Wimbledon gegen den Franzosen Cedric Pioline in fünf Sätzen und beendet damit seine Karriere.

Zum Profil
05. Juli 2022 - Michael Stich

5. Juli 1992: Vor 30 Jahren gewinnt Tennisstar Michael Stich zusammen mit dem US-Amerikaner John McEnroe den Doppel-Wettbewerb beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon nach einem 5:7, 7:6, 3:6, 7:6, 19:17 im Finale gegen das US-Duo Jim Grabb/Richey Reneberg.

Zum Profil
07. Juli 2022 - Kurt Stöpel

7. Juli 1932: Vor 90 Jahren gewinnt Kurt Stöpel als erster deutscher Radrennfahrer eine Etappe der Tour de France (von Caen nach Nantes). Damit schlüpft er auch als erster Deutscher in das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Am Ende belegt er den zweiten Platz bei der Tour.

Zum Profil
21. Juli 2022 - Alfred Schwarzmann

21. Juli 1952: Vor 70 Jahren gewinnt Alfred Schwarzmann, dreifacher Olympiasieger von 1936, bei den Olympischen Spielen in Helsinki im Alter von 40 Jahren die Silbermedaille am Reck.

Zum Profil
21. Juli 2022 - Michael Schumacher

21. Juli 2002: Vor 20 Jahren gewinnt Michael Schumacher den fünften seiner insgesamt sieben Weltmeistertitel in der Formel 1. Er siegt beim Großen Preis von Frankreich in Magny-Cours und kann schon sechs Rennen vor Saisonende nicht mehr vom Spitzenplatz verdrängt werden. In den 17 Saisonrennen fährt Schumacher jedes Mal aufs Podium.

Zum Profil
26. Juli 2022 - Heiner Brand

26. Juli 1952: Vor 70 Jahren wird in Gummersbach Heiner Brand geboren, der als Spieler (1978) und Trainer (2007) mit der Handball-Nationalmannschaft Weltmeister wird.

Zum Profil
26. Juli 2022 - Franziska van Almsick

26. Juli 1992: Vor 30 Jahren gewinnt die 14-jährige Franziska van Almsick, das „Gesicht der Wiedervereinigung“, bei den Spielen in Barcelona mit Bronze über 100 Meter Freistil ihre erste Olympiamedaille. Tags darauf folgt Silber über 200 Meter Freistil, am 28. Juli kommt Bronze mit der 4x100-Meter-Freistilstaffel hinzu, am 30. Juli Silber mit der 4x100-Meter-Lagenstaffel.

Zum Profil
01. August 2022 - Dr. Michael Groß

1. August 1982: Vor 40 Jahren siegt Dr. Michael Groß in Guayaquil/Ecuador über 200 Meter Freistil zum ersten Mal bei Schwimm-Weltmeisterschaften. Fünf Tage später gewinnt der „Albatros“ auch über 200 Meter Schmetterling.

Zum Profil
01. August 2022 - Dr. Thomas Lange

1. August 1992: Vor 30 Jahren gewinnt Dr. Thomas Lange bei den Spielen in Barcelona zum zweiten Mal nach 1988 Olympia-Gold im Ruder-Einer.

Zum Profil
03. August 2022 - Fritz Thiedemann

3. August 1952: Vor 70 Jahren gewinnt Reitlegende Fritz Thiedemann bei den Olympischen Spielen in Helsinki auf Meteor die Bronzemedaille im Springen. Kurz vorher, am 29. Juli, hatte er mit der Dressur-Equipe auf Chronist ebenfalls Bronze gewonnen. Es ist seither nie wieder geschehen, dass ein Reiter in zwei Disziplinen der gleichen Olympischen Spiele Medaillen gewann.

Zum Profil
03. August 2022 - Franziska van Almsick

3. August 2002: Vor 20 Jahren verbessert Schwimmstar Franziska van Almsick bei den Europameisterschaften in Berlin ihren acht Jahre alten Weltrekord über 200 Meter Freistil (Zeit: 1:56,64 min). In ihrer Heimatstadt gewinnt sie bei diesen Titelkämpfen fünfmal Gold.

Zum Profil
06. August 2022 - Dr. Arnd Schmitt

6. August 1992: Vor 30 Jahren gewinnt Fechtstar Dr. Arnd Schmitt bei den Spielen in Barcelona mit der deutschen Degen-Mannschaft seine zweite olympische Goldmedaille nach dem Einzelsieg 1988.

Zum Profil
07. August 2022 - Boris Becker

7. August 1992: Vor 30 Jahren gewinnen die Tennisstars Boris Becker und Michael Stich bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona die Goldmedaille im Doppel.

Zum Profil
07. August 2022 - Heike Drechsler

7. August 1992: Vor 30 Jahren siegt Heike Drechsler bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona im Weitsprung mit einer Weite von 7,14 Meter. Acht Jahre später wird sie in Sydney ein zweites Mal Olympiasiegerin.

Zum Profil
07. August 2022 - Birgit Fischer

7. August 1992: Vor 30 Jahren siegt Birgit Fischer bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona im Einer-Kajak über 500 Meter. Mit acht Olympiasiegen und 27-mal WM-Gold ist sie die erfolgreichste Kanurennsportlerin aller Zeiten und erfolgreichste deutsche Olympiateilnehmerin.

Zum Profil
12. August 2022 - Erich Rademacher

12. August 1932: Vor 90 Jahren gewinnt Erich Rademacher, einer der weltbesten Brustschwimmer der 1920er Jahre, bei den Olympischen Spielen in Los Angeles mit der deutschen Wasserball-Nationalmannschaft Olympia-Silber.

Zum Profil
23. August 2022 - Ingrid Krämer-Gulbin

23. August 1962: Vor 60 Jahren gewinnt Ingrid Krämer-Gulbin bei den Europameisterschaften im Kunst- und Turmspringen in Leipzig vom Drei-Meter-Brett. Auch den Wettbewerb vom Zehn-Meter-Turm entscheidet sie für sich.

Zum Profil
24. August 2022 - Willi Daume

24. August 1972: Vor 50 Jahren wird Willi Daume bei der IOC-Session in München zum IOC-Vizepräsidenten gewählt. Deutschlands einflussreichster Sportfunktionär nach dem Krieg bleibt bis 1976 in diesem Amt.

Zum Profil
29. August 2022 - Dr. Roland Matthes

29. August 1972: Vor 50 Jahren siegt Roland Matthes, Deutschlands erfolgreichster Rückenschwimmer, bei den Olympischen Spielen in München über 100 Meter Rücken. Es ist sein drittes Olympia-Gold nach den beiden Siegen 1968 in Mexiko-Stadt. Vier Tage später gewinnt er in München auch Gold über 200 Meter Rücken mit Weltrekord. Wiederum zwei Tage danach, am 4. September, stellt er als Startschwimmer beim Silbermedaillengewinn der DDR-Lagenstaffel einen neuen Weltrekord über 100 Meter Rücken auf.

Zum Profil
30. August 2022 - Wilfried Dietrich

30. August 1972: Vor 50 Jahren schultert Wilfried Dietrich, der „Kran von Schifferstadt“, bei den Olympischen Spielen in München in einer der spektakulärsten Aktionen der Ringkampfgeschichte mittels Überwurf den 200 Kilo schweren Amerikaner Chris Taylor. Die gewaltige Szene machte den Superschwergewichtler zur Legende.

Zum Profil
31. August 2022 - Prof. Dr. Karin Büttner-Janz

31. August 1972: Vor 50 Jahren gewinnt Prof. Dr. Karin Büttner-Janz, die „Turnerin des Jahrhunderts“, bei den Olympischen Spielen in München sowohl Gold im Pferdsprung als auch am Stufenbarren. Bis heute ist sie damit die einzige deutsche Doppel-Olympiasiegerin im Turnen. Die erfolgreichste deutsche Sportlerin dieser Spiele gewinnt in München zudem Silber im Mehrkampf und Mannschaftsmehrkampf sowie Bronze am Schwebebalken.

Zum Profil
31. August 2022 - Heide Ecker-Rosendahl

31. August 1972: Vor 50 Jahren gewinnt Heide Ecker-Rosendahl, das „Gesicht“ der Olympischen Spiele von München, im Weitsprung die erste Goldmedaille für die westdeutsche Mannschaft.

Zum Profil
31. August 2022 - Prof. Dr. Klaus Steinbach

31. August 1972: Vor 50 Jahren holt der Weltklasseschwimmer und spätere NOK-Präsident Prof. Dr. Klaus Steinbach mit der westdeutschen 4x200-Meter-Freistilstaffel die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in München.

Zum Profil
02. September 2022 - Renate Stecher

2. September 1972: Vor 50 Jahren wird Leichtathletin Renate Stecher in München in Weltrekordzeit (11,07 s) Olympiasiegerin über 100 Meter. Fünf Tage später gewinnt sie auch Gold über 200 Meter, ebenfalls mit Weltrekord (22,40 s). Mit dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze bei Olympischen Spielen ist sie die bis heute erfolgreichste deutsche Leichtathletin.

Zum Profil
03. September 2022 - Albert Richter

3. September 1932: Vor 90 Jahren wird das spätere Nazi-Opfer Albert Richter bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Rom Weltmeister im sogenannten „Fliegerrennen“ der Amateure.

Zum Profil
03. September 2022 - Klaus Wolfermann

3. September 1972: Vor 50 Jahren gewinnt Klaus Wolfermann bei den Olympischen Spielen in München die Goldmedaille im Speerwurf. Im fünften Versuch wirft er den Speer 90,48 Meter weit und wird mit zwei Zentimetern Vorsprung vor dem großen lettischen Rivalen Janis Lusis Olympiasieger.

Zum Profil
04. September 2022 - Gustav Kilian

4. September 1972: Vor 50 Jahren wird der von Gustav Kilian trainierte Bahnradvierer (4.000 Meter Mannschaftsverfolgung) Olympiasieger – wie 1964 in Tokio und 1976 in Montreal.

Zum Profil
04. September 2022 - Ulrike Nasse-Meyfarth

4. September 1972: Vor 50 Jahren wird die 16-jährige Ulrike Nasse-Meyfarth bei den Spielen in München mit der Weltrekordhöhe von 1,92 Meter sensationell Olympiasiegerin im Hochsprung.

Zum Profil
05. September 2022 - Prof. Dr. h. c. Walther Tröger

5. September 1972: Vor 50 Jahren überfallen palästinensische Terroristen die israelische Mannschaft bei den Olympischen Spielen in München. Die Geiselnahme endet mit der Ermordung aller elf israelischen Geiseln sowie mit dem Tod von fünf Geiselnehmern und eines Polizisten. Prof. Dr. h.c. Walther Tröger, damals Bürgermeister des Olympischen Dorfs, und NOK-Präsident Willi Daume verhandeln an diesem Tag mit den Geiselnehmern.

Zum Profil
05. September 2022 - Marianne Buggenhagen

5. September 1992: Vor 30 Jahren gewinnt Marianne Buggenhagen bei den Paralympischen Spielen in Barcelona im Kugelstoßen die erste ihrer insgesamt neun paralympischen Goldmedaillen. In den Tagen danach siegt die „Grande Dame“ des Behindertensports auch im Diskuswurf, Speerwurf sowie im Fünfkampf und wird zur überragenden Sportlerin des deutschen Teams in Barcelona.

Zum Profil
09. September 2022 - Karl Adam

9. September 1962: Vor 60 Jahren gewinnt der von Karl Adam trainierte Achter auf dem Rotsee bei Luzern in der Schweiz bei den ersten Ruder-Weltmeisterschaften die Goldmedaille.

Zum Profil
10. September 2022 - Ingrid Mickler-Becker

10. September 1972: Vor 50 Jahren holt die westdeutsche 4x100-Meter-Sprintstaffel mit Ingrid Mickler-Becker und Schlussläuferin Heide Ecker-Rosendahl in München Olympia-Gold und bezwingt dabei die favorisierte DDR-Staffel mit Schlussläuferin Renate Stecher, die zuvor Gold über 100 und 200 Meter gewonnen hatte.

Zum Profil
11. September 2022 - Hans Günter Winkler

11. September 1972: Vor 50 Jahren gewinnt Hans Günter Winkler, erfolgreichster Springreiter der Welt, bei den Spielen in München seine fünfte und letzte olympische Goldmedaille. Nach dem Einzelsieg 1956 und den Mannschaftserfolgen 1956, 1960 und 1964 siegt er erneut mit der deutschen Equipe.

Zum Profil
16. September 2022 - Manfred Germar

16. September 1962: Vor 60 Jahren siegt Sprintstar Manfred Germar mit der 4x100-Meter-Staffel bei den Leichtathletik-Europameisterschaften im damals jugoslawischen Belgrad.

Zum Profil
26. September 2022 - Ingrid Mickler-Becker

26. September 1942: Vor 80 Jahren wird in Geseke/Westfalen Ingrid Mickler-Becker geboren, die Olympiasiegerin von 1968 im Fünfkampf und von 1972 mit der 4x100-Meter-Staffel.

Zum Profil
28. September 2022 - Bernhard Langer

28. September 1997: Vor 25 Jahren gewinnt Deutschlands Golf-Legende Bernhard Langer mit dem Europa-Team im spanischen Sotogrande zum vierten Mal als Spieler den Ryder-Cup, das im Zwei-Jahres-Turnus ausgerichtete Mannschaftsturnier zwischen den besten Golfern Europas und der Vereinigten Staaten.

Zum Profil
13. Oktober 2022 - Harry Valérien

13. Oktober 2012: Vor 10 Jahren stirbt Harry Valérien, langjähriger Moderator der ZDF-Sendung „Aktuelles Sportstudio“, der als bisher einziger „Sportjournalist mit Herz und Verstand“ 2013 posthum in die „Hall of Fame“ aufgenommen wurde.

Zum Profil
01. November 2022 - Walter Röhrl

1. November 1982: Vor 40 Jahren steht Walter Röhrl, das „Genie des Rallyesports“, nach dem Sieg bei der Rallye Elfenbeinküste als Weltmeister fest. Nach 1980 mit Fiat ist es nun in einem Opel Ascona der zweite WM-Titel für ihn und Co-Pilot Christian Geistdörfer.

Zum Profil
18. Dezember 2022 - Wolfgang Lötzsch

18. Dezember 1952: Vor 70 Jahren wird in Chemnitz Wolfgang Lötzsch geboren, der „verhinderte Radstar“. Als eines der größten Talente der DDR wurde ihm aufgrund politischer Bedenken wegen Westverwandten ein Start bei Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften verwehrt.

Zum Profil

Weitere Informationen

Pressemitteilungen

Aktuelle Infos und Interviews zur Hall of Fame des deutschen Sports

Mehr

Mitglieder

Die aktuell 125 Mitglieder der Hall of Fame des deutschen Sports

Mehr

Leitbild

Idee, Leitbild und Historie der Hall of Fame des deutschen Sports

Mehr